Release Notes

Build-Nummer:329719.07.2017

Release Notes für Acronis Disk Director 12 Update 2

Installationsprozedur

So installieren Sie Acronis Disk Director 12:

  1. Entfernen Sie eine möglicherweise vorhandene frühere Versionen von Acronis Disk Director.
  2. Starten Sie die Setup-Datei.
  3. Klicken Sie auf Acronis Disk Director installieren.
  4. Akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung.
  5. Geben Sie Ihren Lizenzschlüssel ein. Folgen Sie dann den Bildschirmanweisungen.

Die Neuerungen von Update 2

  • Das Boot-Medium unterstützt jetzt EFI Secure Boot.
  • Der Linux-Kernel des Boot-Mediums wurde aktualisiert, um moderne Hardware (inkl. eMMC-Geräte und Tablets) zu unterstützen.
  • Verbesserte Unterstützung von Laufwerken mit 2-4 TB.

Mit Update 2 behobenen Probleme

  • [ADD-2997] Die Fehlermeldung „Zu wenig Arbeitsspeicher, um die Aktion auszuführen.“ erscheint, wenn versucht wird, die Cluster-Größe von GPT-Laufwerken mit 3 TB zu ändern.
  • [ADD-2993] Die Komponente Acronis Recovery Expert funktioniert nicht in einem WinPE-Boot-Medium.
  • [ADD-2980] Es ist nicht möglich, ein Boot-Medium zu erstellen, welches gleichzeitig Acronis Disk Director 12 und Acronis Backup 12/12.5 als Komponenten enthält.
  • [ADD-2978] Bei Boot-Medien fehlt die Option 'Systeminformationen sammeln' sammeln.

Mit Update 1 behobenen Probleme

  • [ADD-2936] Der Bootable Media Builder von Acronis Disk Director funktioniert nicht, wenn er auf einer Maschine installiert wird, auf welcher auch Acronis True Image 2016 vorhanden ist.
  • [ADD-2917] Acronis Disk Director stürzt nach einem Neustart der Maschine ab, wenn in der Windows-Registry der Wert für den Schlüssel 'BootExecute' auf 'NULL' steht.