Release Notes

Sprachen: Englisch, Deutsch, Japanisch, Russisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Koreanisch, Chinesisch (Traditionell), Chinesisch (Vereinfacht), Niederländisch, Tschechisch, Polnisch, Portugiesisch (Brasilien)

Build154705. Februar 2019

Acronis True Image für Windows

Neuerungen

  • Problembehebungen und andere Verbesserungen

Bekannte Probleme und Sachverhalte

  • [TI-119448] Die Meldung 'Die Daten, die Sie verwenden möchten, werden gerade geblockt. Versuchen Sie es später noch einmal.' erscheint beim Löschen eines Backups.
  • [TI-115928] Die Archivierungsaktion bricht mit der Fehlermeldung 'Schreibfehler' ab, nachdem der Computer aus dem Energiesparmodus aufgeweckt wurde.
  • [TI-54006] Nach einer Archivierung verbleiben einige Dateien auf dem lokalen PC, wenn während der Archivierungsaktion für einige Zeit die Internetverbindung verloren geht.
  • [TI-102104] Ein HP Stream x360 mit Intel-Prozessor bootet nicht, nachdem das Gerät aus einem Cloud Backup wiederhergestellt wurde.
  • [TI-100468] Acronis True Image verlangt während der Auswahl eines Backup-Ziels nach Anmeldedaten für eine zugeordnete öffentliche Netzwerkfreigabe.
  • [TI-111221] Nach Installation einer USV wird die Option 'Kein Backup, wenn Computer im Akkubetrieb ist' nicht mehrin den Einstellungen angezeigt.

Systemanforderungen

Hardware-Anforderungen:

  • Eine CPU mit SSE-Befehlssatz

Betriebssysteme:

  • Windows 10 (alle Editionen, einschließlich dem April 2018 Update) Beta-Versionen werden nicht unterstützt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter https://kb.acronis.com/content/60589.
  • Windows 8.1 (alle Editionen)
  • Windows 8 (alle Editionen)
  • Windows 7 SP1 (alle Editionen)
  • Windows Home Server 2011
  • Windows XP SP3 (32 Bit) Neue Funktionen werden unter Windows XP nur eingeschränkt unterstützt.

Eine korrekte Funktion der Software auf anderen Windows-Betriebssystemen ist möglich, wird jedoch nicht garantiert.

Dateisysteme:

  • FAT16/32
  • NTFS
  • Ext2/Ext3/Ext4 Die Dateisysteme Ext2/Ext3/Ext4, ReiserFS und Linux SWAP werden nur bei Backup bzw. Wiederherstellung von Laufwerken/Volumes unterstützt.
  • ReiserFS Die Dateisysteme Ext2/Ext3/Ext4, ReiserFS und Linux SWAP werden nur bei Backup bzw. Wiederherstellung von Laufwerken/Volumes unterstützt.
  • Linux SWAP Die Dateisysteme Ext2/Ext3/Ext4, ReiserFS und Linux SWAP werden nur bei Backup bzw. Wiederherstellung von Laufwerken/Volumes unterstützt.

Speichermedien:

  • Interne Festplattenlaufwerke
  • Externe Festplattenlaufwerke mit einer der folgenden Schnittstellen: USB (einschließlich USB 3.0), eSATA, FireWire (IEEE-1394) und SCSI
  • SSD-Laufwerke (Solid State Drives)
  • Per Netzwerk angebundene Speichergeräte (NAS)
Build154105. Februar 2019

Acronis True Image für macOS

Neuerungen

  • Problembehebungen und andere Verbesserungen

Bekannte Probleme und Sachverhalte

  • [TI-119797] Ein inkrementelles Backup startet automatisch, nachdem das Systemlaufwerk am ursprünglichen Speicherplatz wiederhergestellt wurde.
  • [TI-80267] Das Wiederherstellungsvolume (auch Recovery HD genannt) wird während einer Wiederherstellung nicht automatisch zugeordnet, wenn das Betriebssystem 'CoreStorage' verwendet.
  • [TI-77461] Die Archivierungsaktion wird nicht pausiert, wenn die Verbindung zum Zielgerät verloren geht, und startet nach erneuter Verbindung nicht wieder.
  • [TI-76748] Ein fehlgeschlagenes Backup zu einem NAS-Gerät wird nicht wieder fortgesetzt, nachdem die NAS-Verbindungseinstellungen wiederhergestellt wurden.
  • [TI-80948] Bei einer instabilen Netzwerkverbindung schlägt die Wiederherstellung aus einer Netzwerkfreigabe (als Wiederherstellungsquelle) fehl. Folgende Fehlermeldung wird angezeigt: „Das Ende der Datei wurde erreicht.“

Systemanforderungen

Betriebssysteme:

  • macOS High Sierra 10.13
  • macOS Sierra 10.12
  • OS X El Capitan 10.11
  • OS X Yosemite 10.10

Dateisysteme:

  • APFS
  • Mac OS Extended-Format (unabhängig von Groß-/Kleinschreibung)
  • FAT32
  • exFAT
  • NTFS (Ein NTFS-Volume kann per Backup gesichert und auch wiederhergestellt werden. Es kann jedoch nicht als Backup-Ziel oder als Recovery-Ziel für einzelne Dateien verwendet werden).

Nicht unterstützte Konfigurationen:

  • RAIDs jeder Art