Release Notes

Sprachen: Englisch, Deutsch, Japanisch, Russisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Koreanisch, Chinesisch (Traditionell), Chinesisch (Vereinfacht), Niederländisch, Tschechisch, Polnisch, Portugiesisch (Brasilien)

Build-Nummer10410Nov 23, 2017

Acronis True Image für Windows

Die Neuerungen

  • WLAN-Unterstützung im WinPE-Medium
  • In der Registerkarte 'Aktivität' wurden Informationen über Wiederherstellungsaktionen hinzugefügt.
  • In der Registerkarte 'Backup' wurde das Statistik-Diagramm verbessert.
  • In der Registerkarte 'Konto' wurde ein Link auf das Online Dashboard hinzugefügt.
  • Bei den produkteigenen Benachrichtigungen wurden jetzt auch Nachrichten zu Lizenzkonflikten angezeigt.
  • Die Fehlermeldungen zu Vorfällen, wenn ein Backup-Ziel nicht verfügbar ist, wurden überarbeitet.
  • Es gibt eine neue kalenderbasierte Aufbewahrungsrichtlinie für Nonstop Backups in die Cloud.
  • Der QR-Code zur Verbindung zwischen Mobilgeräten und einem Computer kann bei Bedarf erneut gescannt werden.
  • Es gibt eine neue Standardeinstellung, um zu verhindern, dass ein Computer in den Energiesparmodus geht, wenn ein Mobilgerät-Backup zu ihm erstellt wird.
  • Problembehebungen und andere Verbesserungen

Behobene Probleme

  • Alte Cloud Backup-Versionen werden nicht gelöscht, wenn die Aufbewahrungsregeln auf Basis des Versionsalters festgelegt sind.
  • Acronis True Image wird nicht gestartet, wenn Sie im Infobereich der Taskleiste auf 'Einstellungen öffnen' klicken.
  • In der Konsole wird die lokale Archivgröße falsch berechnet.
  • Ein inkrementelles Instagram-Backup schlägt mit der Meldung 'Fehler vom Archiv-Server' fehl, wenn das vorhergehende Backup abgebrochen wurde.
  • Bei Windows 10 Fall Creators Update wird ein leerer Recovery-Bildschirm angezeigt, wenn zum zweitem Mal versucht wird, ein kennwortgeschütztes Backup wiederherzustellen.
  • Die Schnellstartfunktion von Windows wird deaktiviert, nachdem Acronis True Image installiert wurde.
  • Eine virtuelle Hyper-V-Maschine kann nicht aktualisiert werden, wenn Acronis Active Protection angeschaltet ist.
  • Die Fehlermeldung 'Das Backup konnte nicht zur Backup-Liste hinzugefügt werden. Das Backup ist möglicherweise gesperrt oder beschädigt.' erscheint, wenn ein Backup hinzugefügt wird, welches sich auf einer DVD befindet.
  • Die Fehlermeldung 'Medium kann nicht formatiert werden' wird angezeigt, wenn Sie versuchen, ein Linux-basiertes Boot-Medium auf einem 64 GB großen USB-Stick zu erstellen, welcher mit exFAT formatiert ist.
  • Wenn Sie die Wiederherstellung eines Volumes (Partition) konfigurieren, werden die geänderten Volume-Eigenschaften im Dialog 'Volume verwalten' nicht gespeichert.

Bekannte Probleme und Sachverhalte

  • [TI-120886] Bei einem WinPE-basiertem Medium wird die Fehlermeldung 'Acronis True Image Backup-Datei ist beschädigt' angezeigt, wenn Sie versuchen Daten aus einem Backup wiederherzustellen, welches sich auf einer Linux-Netzwerk-Freigabe befindet.
  • [TI-119448] Die Meldung 'Die Daten, die Sie verwenden möchten, werden gerade geblockt. Versuchen Sie es später noch einmal.' erscheint beim Löschen eines Backups.
  • [TI-112797] Ein Backup stoppt, nachdem Sie auf 'Backup jetzt' klicken, wenn die Einstellung 'Kein Backup, wenn Computer im Akkubetrieb ist' angeschaltet ist und das Ladegerät/Netzteil entfernt wird.
  • [TI-117123] The Acronis Das Active Protection-Symbol im Infobereich der Taskleiste wird als 'nicht verfügbar' angezeigt, nachdem das Produkt von Build 9207 auf 9660 aktualisiert wurde.
  • [TI-115928] Die Archivierungsaktion bricht mit der Fehlermeldung 'Schreibfehler' ab, nachdem der Computer aus dem Energiesparmodus aufgeweckt wurde.
  • [TI-54006] Nach einer Archivierung verbleiben einige Dateien auf dem lokalen PC, wenn während der Archivierungsaktion für einige Zeit die Internetverbindung verloren geht.
  • [TI-102104] Ein HP Stream x360 mit Intel-Prozessor bootet nicht, nachdem das Gerät aus einem Cloud Backup wiederhergestellt wurde.
  • [TI-100468] Acronis True Image verlangt während der Auswahl eines Backup-Ziels nach Anmeldedaten für eine zugeordnete öffentliche Netzwerkfreigabe.
  • [TI-111221] Nach Installation einer USV wird die Option 'Kein Backup, wenn Computer im Akkubetrieb ist' nicht mehrin den Einstellungen angezeigt.

Systemanforderungen

Hardware-Anforderungen:

  • Eine CPU mit SSE-Befehlssatz

Betriebssysteme:

  • Windows 10 Fall Creators Update (alle Editionen)
  • Windows 10 Creators Update (alle Editionen)
  • Windows 10 (alle Editionen)
  • Windows 8.1 (alle Editionen)
  • Windows 8 (alle Editionen)
  • Windows 7 SP1 (alle Editionen)
  • Windows Home Server
  • Windows XP SP3 32-bit Neue Funktionen werden unter Windows XP nur eingeschränkt unterstützt.

Eine korrekte Funktion der Software auf anderen Windows-Betriebssystemen ist möglich, wird jedoch nicht garantiert.

Dateisysteme:

  • FAT16/32
  • NTFS
  • Ext2/Ext3/Ext4 Die Dateisysteme Ext2/Ext3/Ext4, ReiserFS und Linux SWAP werden nur bei Backup bzw. Wiederherstellung von Laufwerken/Volumes unterstützt.
  • ReiserFS Die Dateisysteme Ext2/Ext3/Ext4, ReiserFS und Linux SWAP werden nur bei Backup bzw. Wiederherstellung von Laufwerken/Volumes unterstützt.
  • Linux SWAP Die Dateisysteme Ext2/Ext3/Ext4, ReiserFS und Linux SWAP werden nur bei Backup bzw. Wiederherstellung von Laufwerken/Volumes unterstützt.

Speichermedien:

  • Interne Festplattenlaufwerke
  • Externe Festplattenlaufwerke mit einer der folgenden Schnittstellen: USB (einschließlich USB 3.0), eSATA, FireWire (IEEE-1394) und SCSI
  • SSD-Laufwerke (Solid State Drives)
  • Per Netzwerk angebundene Speichergeräte (NAS)
Build-Nummer10440Nov 23, 2017

Acronis True Image für macOS

Die Neuerungen

  • Es ist jetzt möglich, Lizenzen direkt über die im Produkt integrierte Shop-Funktion zu kaufen.
  • APFS-basierte Systeme können jetzt ohne die Nutzung zusätzlicher Skripte wiederhergestellt werden.
  • Für Cloud Backups auf Datei-Ebene gibt es eine neue 'Nonstop Backup'-Planungseinstellung.
  • Es gibt eine neue kalenderbasierte Aufbewahrungsrichtlinie für Nonstop Backups in die Cloud.
  • In der Registerkarte 'Aktivität' wurden Informationen über Wiederherstellungsaktionen hinzugefügt.
  • In der Registerkarte 'Backup' wurde das Statistik-Diagramm verbessert.
  • In der Registerkarte 'Konto' wurde ein Link auf das Online Dashboard hinzugefügt.
  • Bei den produkteigenen Benachrichtigungen wurden jetzt um Nachrichten zu Lizenzkonflikten angezeigt.
  • Die Fehlermeldungen zu Vorfällen, wenn ein Backup-Ziel nicht verfügbar ist, wurden überarbeitet.
  • Der QR-Code zur Verbindung zwischen Mobilgeräten und einem Computer kann bei Bedarf erneut gescannt werden.
  • Es gibt eine neue Standardeinstellung, um zu verhindern, dass ein Computer in den Energiesparmodus geht, wenn ein Mobilgerät-Backup zu ihm erstellt wird.
  • Unter einem Boot-Medium können jetzt Backup-Kommentare angezeigt werden.
  • Problembehebungen und andere Verbesserungen

Behobene Probleme

  • Alte Cloud Backup-Versionen werden nicht gelöscht, wenn die Aufbewahrungsregeln auf Basis des Versionsalters festgelegt sind.
  • Ein Backup zu einem externen Laufwerk wird auch dann ausgeführt, wenn das Ziellaufwerk nicht verfügbar ist.
  • Die Konsole hängt, wenn der Mac in den Energiesparmodus geht und dann während eines Backups aufwacht.
  • Ein inkrementelles Instagram-Backup schlägt mit der Meldung 'Fehler vom Archiv-Server' fehl, wenn das vorhergehende Backup abgebrochen wurde.
  • Active Protection funktioniert nicht unter MacOS 10.13.2 Beta.
  • Google Chrome stürzt beim Öffnen von Acronis True Image ab.
  • In der Registerkarte 'Archivierung' wird ein Pfad zu einer hinzugefügten Datei nicht angezeigt, wenn der Anwender zuerst zu einer anderen Registerkarte und dann wieder zurück zur Registerkarte 'Archivierung' umschaltet.
  • Backup von Mobilgeräten zu einem lokalen Computer: im Fenster 'Ihr Gerät verbinden' wird ein falscher Download-Link angegeben.
  • Der Backup-Kommentar wird in der Registerkarte 'Aktivität' nicht entsprechend angezeigt.
  • Die Bereinigungsaktion eines Backups auf einem externen Laufwerk wird in der Registerkarte 'Aktivität' nicht angezeigt.
  • macOS startet neu, wenn Boxcryptor installiert und Acronis Active Protection eingeschaltet ist.

Bekannte Probleme und Sachverhalte

  • [TI-119797] Ein inkrementelles Backup startet automatisch, nachdem das Systemlaufwerk am ursprünglichen Speicherplatz wiederhergestellt wurde.
  • [TI-80267] Das Wiederherstellungsvolume (auch Recovery HD genannt) wird während einer Wiederherstellung nicht automatisch zugeordnet, wenn das Betriebssystem 'CoreStorage' verwendet.
  • [TI-77461] Die Archivierungsaktion wird nicht pausiert, wenn die Verbindung zum Zielgerät verloren geht, und startet nach erneuter Verbindung nicht wieder.
  • [TI-76748] Ein fehlgeschlagenes Backup zu einem NAS-Gerät wird nicht wieder fortgesetzt, nachdem die NAS-Verbindungseinstellungen wiederhergestellt wurden.
  • [TI-80948] Bei einer instabilen Netzwerkverbindung schlägt die Wiederherstellung aus einer Netzwerkfreigabe (als Wiederherstellungsquelle) fehl und es wird die Fehlermeldung 'Das Ende der Datei wurde erreicht' angezeigt.

Systemanforderungen

Betriebssysteme:

  • macOS High Sierra 10.13
  • macOS Sierra 10.12
  • OS X El Capitan 10.11
  • OS X Yosemite 10.10

Dateisysteme:

  • Mac OS Extended-Format (unabhängig von Groß-/Kleinschreibung)
  • FAT32
  • exFAT
  • NTFS (Ein NTFS-Volume kann per Backup gesichert und auch wiederhergestellt werden. Es kann jedoch nicht als Backup-Ziel oder als Recovery-Ziel für einzelne Dateien verwendet werden).

Nicht unterstützte Konfigurationen:

  • RAIDs jeder Art
Build-Nummer4.3.3Okt 18, 2017

Acronis Mobile für iOS

Installationsprozedur

  1. Laden Sie die App über die Adresse 'https://itunes.apple.com/de/app/acronis-true-image-cloud/id978342143' herunter und installieren Sie die App.
  2. Starten Sie die App.

Behobene Probleme

  • Die Wiederherstellung aus einem Android-Backup zu einem iOS-Gerät schlägt fehl, wenn im dem Backup beschädigte Dateien vorliegen.
  • In der App für NAS-Geräte wird der QR-Code nicht angezeigt, wenn der Zugriff auf die NAS-Benutzeroberfläche per HTTPS erfolgt (zur Problemumgehung kann stattdessen HTTP verwendet werden).
  • Nach einer vollständigen Wiederherstellung aus einem verschlüsselten Backup verbleiben Informationen über dieses Backup in der Applikation.
  • Die Meldung 'Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten' wird angezeigt, wenn ein falsches Kennwort eingegeben wird.
  • Kontakte werden ohne die Fotos wiederhergestellt, die an Kontakte angehängt wurden.

Bekannte Probleme und Sachverhalte

  • [MB-74677] Wenn ein Backup fehlschlägt und Sie im Fehlermeldungsfenster auf 'Abbrechen' klicken, wird die Einrichtungsseite angezeigt.
  • [MB-41351] Recovery ist verfügbar, wenn es in der Mobile App keine Zugriffsberechtigung für die Datenkategorie gibt.
  • [MB-27636] Direkt nachdem in der Mobile App ein Backup erfolgreich abgeschlossen wurde, wird die Meldung 'Es gibt neue zu sichernde Daten!' angezeigt.

Systemanforderungen

  • Ein iPhone, iPad oder iPod mit Betriebssystem iOS 8 (oder höher).
Build-Nummer4.3.2Nov 22, 2017

Acronis Mobile für Android

Die Neuerungen

  • Die Applikationen, um Mobilgeräte-Backups zu NAS-Geräten durchführen zu können, wurden den App Stores von QNAP und Synology hinzugefügt.

Installationsprozedur

  1. Laden Sie die App über die Adresse 'https://play.google.com/store/apps/details?id=com.acronis.acronistrueimage' herunter und installieren Sie die App.
  2. Starten Sie die App.

Behobene Probleme

  • Auf der Seite 'Zugriff und Recovery' wird ein falsches Symbol angezeigt, nachdem das Mobilgerät mit einem NAS-Gerät verbunden wurde.
  • Die Applikation stürzt ab, wenn ein verschlüsseltes Backup erstellt wird, nachdem das vorherige Backup abgebrochen wurde.
  • Die Applikation stürzt ab, wenn weniger als 5 Prozent Arbeitsspeicher (RAM) verfügbar sind.
  • In der App für NAS-Geräte wird der QR-Code nicht angezeigt, wenn der Zugriff auf die NAS-Benutzeroberfläche per HTTPS erfolgt (zur Problemumgehung kann stattdessen HTTP verwendet werden).

Bekannte Probleme und Sachverhalte

  • [MB-54019] Im Feld 'Letztes Backup' wird ein falscher Wert für die seit der letzten Backup-Aktion verstrichene Zeit angezeigt.

Systemanforderungen

  • Smartphones oder Tablets mit Betriebssystem Android 4.1 (oder höher).