11. September 2022 — Acronis

Nahtlose V2P-Sicherung und -Wiederherstellung

Cyber Protect
ehemals Acronis Cyber Backup

Die immer komplexeren IT-Umgebungen von heute erfordern ausgefeiltere Virtual-to-Physical (V2P)-Backup-Lösungen als je zuvor. Der Versuch, mit den Lizenzen Schritt zu halten, den Speicherplatz zu maximieren und die Kosten zu verwalten, während man mit den Problemen von virtuellen und physischen Maschinen jongliert, ist praktisch ein Vollzeitjob.

Glücklicherweise gibt es einige neue V2P-Technologien, die den vielbeschäftigten IT-Abteilungen von heute bei Umzügen von virtuellen zu physischen Systemen und ihren physischen zu virtuellen Gegenstücken helfen können. Acronis Cyber Protect (ehemals Acronis Cyber Backup) zum Beispiel löst viele der Herausforderungen, die mit V2P verbunden sind, einschließlich der Sicherung und Wiederherstellung von virtuellen Maschinen auf physischen Systemen. Acronis Cyber Protect basiert auf der Acronis AnyData Engine und bietet eine robuste, einfach zu bedienende, einheitliche Datensicherung und Disaster Recovery für moderne IT-Umgebungen. Mit einer einzigen, webbasierten Konsole zur Verwaltung der Datensicherung in jeder Umgebung und an jedem Standort ermöglicht Acronis Cyber Protect auch die Migration von virtuellen zu physischen Systemen und umgekehrt und spart Unternehmen Zeit und Geld.

Acronis

Hauptmerkmale von Acronis Cyber Protect

⦁ Skalierbare Architektur, die die V2P-Konvertierung von mehreren Maschinen unterstützt.

⦁ Möglichkeit der Wiederherstellung eines gesamten Systems bis hin zu einem einzelnen Ordner oder einer Datei, wenn Sie eine virtuelle Maschine auf eine physische Maschine übertragen.

⦁ Erweiterte Sicherheit, um zusätzlichen Schutz bei V2P-Backups und -Wiederherstellungen zu gewährleisten.

Bare-Metal-Wiederherstellungsfunktionen, mit denen Sie ein Image auf Bare-Metal-Hardware wiederherstellen können.

⦁ Acronis Active Restore, das die Wiederherstellungszeiten um durchschnittlich 50 Prozent reduziert.

Wenn Sie sich also gefragt haben, wie Sie virtuelle Maschinen auf einem physischen System sicher wiederherstellen oder wie Sie virtuelle VMware-Maschinen auf einem physischen System sichern können, sollten Sie sich die Funktionsweise von Acronis Cyber Protect (ehemals Acronis Cyber Backup) genauer ansehen.

Datenmigration: Vermeiden der drei Ds

Heutzutage verfügen die meisten Großunternehmen und kleinen bis mittleren Unternehmen (KMU) über eine Kombination aus physischen Servern und virtuellen Maschinen zur Unterstützung von Produktionsumgebungen und einer Vielzahl von Produktions-Workloads. Gelegentlich müssen Unternehmen diese Workloads aufgrund geplanter Aufgaben wie routinemäßiger Wartung und System-Upgrades oder aufgrund unvorhergesehener Ereignisse wie Disaster Recovery zu/von virtuellen Maschinen (VMs) oder auf andere Hardware migrieren.

Wenn Sie eine virtuelle Umgebung haben und auf einen physischen Computer migrieren müssen, bietet leider kein Hypervisor-Anbieter V2P-Tools an. Und nur wenige IT-Fachleute wissen, wie man es macht.

Unterm Strich ist die Datenmigration nicht einfach. Es gibt eine Reihe von Komplikationen, die zu einem oder allen der "drei Ds" führen können - Ausfallzeiten, Verzögerungen und Datenverlust ( Downtime, delay and data loss).

Acronis Cyber Protect (ehemals Acronis Cyber Backup) nimmt diese Herausforderungen direkt in Angriff. Die Disk-Imaging-Technologie von Acronis Cyber Protect erfasst jede Komponente des Produktions-Workloads, einschließlich des Betriebssystems, der Einstellungen, der Registry, der Anwendungen und der Daten. Das Ergebnis ist eine sichere und einfache Möglichkeit, Server-Workloads und Produktionssysteme auf andere Hardware, auf und von virtuellen Maschinen und über verschiedene Hypervisoren hinweg zu verschieben. Außerdem können Benutzer einen ganzen Server schnell auf Bare Metal migrieren.

So führen Sie eine Datenmigration mit Acronis Cyber Protect durch

Die Durchführung einer Workload-Migration mit Acronis Cyber Protect umfasst drei verschiedene Phasen.

1. Die Acronis AnyData Engine trennt die Server-Workloads von der ursprünglichen Plattform: Der Migrationsprozess beginnt damit, dass 1. Acronis Cyber Protect ein Disk-Image erstellt - eine vollständige Kopie aller Daten auf den Festplatten und Partitionen eines bestimmten Servers oder einer virtuellen Maschine. Während des Kopiervorgangs werden die Daten abstrahiert, d.h. plattformspezifische Merkmale werden aus den Daten entfernt, um sie auf eine Reihe wesentlicher Merkmale zu reduzieren und in ein allgemeines, einheitliches Format zu bringen.

2. Acronis überträgt die Server-Arbeitslast auf die neue Hardware: Der nächste Schritt besteht darin, den Inhalt der Festplatten und Partitionen auf den physischen Zielserver oder die virtuelle Maschine zu übertragen. Bei der Migration auf einen physischen Server müssen Sie kein Betriebssystem auf der neuen Maschine installieren. Sie laden einfach das Image für die Bare Metal Recovery. Außerdem muss die Festplattenkonfiguration des Zielrechners nicht mit der des ursprünglichen Rechners übereinstimmen, da Acronis die Größe der Festplatten und Partitionen ändert. Die Festplatten müssen nur groß genug sein, um alle Daten aufzunehmen.

3. Acronis stimmt die Server-Workloads auf die neue Hardware ab: Die Acronis AnyData Engine analysiert die neue Hardware-Plattform oder den Hypervisor und optimiert die Einstellungen des Betriebssystems, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden.

Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, haben Sie nicht nur eine erfolgreiche Datenmigration durchgeführt, sondern auch ein vollständiges Image-Backup Ihres Systems erstellt. Das bedeutet, dass alle Ihre Systeminformationen - einschließlich Registrierungsschlüssel, Lizenzschlüssel, Einstellungen und anwendungsspezifische Daten - für die zukünftige Verwendung sicher erfasst wurden.

Ein strategischer Ansatz für die Datenmigration

Bei der langfristigen Planung von Migrationen ist es wichtig, sich auf die Flexibilität und die Fähigkeit zu konzentrieren, sich mit jeder Umgebung zu verbinden - nicht nur mit den teuren marktführenden Plattformen. Wenn Sie flexibel planen, können Sie Ihre Plattformen jetzt auswählen und bei einem späteren Wechsel die Infrastruktur ohne zusätzliche Kosten skalieren. Die Tools, die Sie für die Migration verwenden, sollten mit jeder Plattform verbunden werden können und einen einfachen Übergang von physischen zu virtuellen oder virtuellen zu physischen Systemen ermöglichen. Warum sollten Sie sich bei all den Herausforderungen, mit denen Ihr Unternehmen bereits konfrontiert ist, auf Migrationslösungen für eine einzige Plattform oder eine einzige Richtung festlegen?

IT-Umgebungen befinden sich in einem tiefgreifenden Wandel und werden immer heterogener und komplexer, wobei eine Mischung aus physischen, virtuellen, Cloud- und Speicherlösungen zur Norm wird. IT-Manager benötigen vielseitige Lösungen, die flexibel und skalierbar genug sind, um Backup, Disaster Recovery, Datenschutz, Sicherheit und Virenschutz abzudecken und dabei so viele Plattformen wie möglich abzudecken.

Die hochentwickelte Datensicherungstechnologie von Acronis Cyber Protect (ehemals Acronis Cyber Backup) ermöglicht die nahtlose Migration von Produktions-Workloads von jeder Plattform auf jede Plattform, um Disaster Recovery und Systemreplikation zu unterstützen, die IT-Produktivität und Datenwiederherstellungszeit zu verbessern und die Komplexität der Verwaltung zu reduzieren.

Besuchen Sie Acronis.com, um mehr über Acronis Cyber Protect zu erfahren. Oder noch besser: Testen Sie es noch heute kostenlos.

Mehr von Acronis