How to

Wie Sie als Managed Service Provider Ihre Software besonders herausstellen

Daten sind die Grundlage für das das Betriebsergebnis eines jeden Unternehmens. Das Volumen wächst täglich und die Komplexität der IT „on premises“ nimmt zu. Kein Wunder, dass sich Unternehmen mit ihrem IT-Bedarf zunehmend auf das Know-how professioneller Managed Service Provider (MSPs) verlassen. Für MSPs bedeutet dies, dass die von ihnen bereit gestellte MSP-Software immer wichtiger wird. Mit den richtigen Tools können Sie Ihre Rolle als MSP bestens ausfüllen und ihre Kunden-Unternehmen auch bei einem begrenztem Budget und Fachwissen unterstützen sowie deren technologische Kapazität deutlich steigern.

AcronisCyber Cloud

Ein Fakt ist, dass Experten das Wachstum des MSP-Markt bis zum Jahr 2022 auf 257,84 Milliarden Dollar schätzen. Das klingt nach einem goldenen Zeitalter für MSPs. Allerdings legen im Besonderen die gestiegenen Erwartungen der Kunden hinsichtlich des Datenschutzes rund um die angebotenen Services die Messlatte höher. Zugleich nimmt die Zahl der Anbieter im MSP-Markt kontinuierlich zu . Das erschwert den Wettbewerb zusätzlich. Um auf einem überfüllten Markt konkurrenzfähig zu sein, müssen MSPs ihre Managed Service Software sorgfältig auswählen, damit sie genau die Komponenten, Funktionen und Features liefern, die die Kunden benötigen.

Um den Anforderungen Ihrer Kunden an einen erhöhten Datenschutz gerecht zu werden, sollten Sie folgende Kerngedanken berücksichtigen:

  • Wie zuverlässig ist der Datenschutz, den Sie anbieten - und wie einfach ist er zu bedienen?
  • Wie effizient ist die von Ihnen verwendete MSP-Software?

Welchen Datenschutz bieten Sie Ihren Kunden?

Will man heutzutage profitable Geschäfte machen, darf man sich keine Ausfälle aufgrund von Störungen der IT erlauben. Selbst kurzzeitige Blockaden beim Zugriff auf die Daten können zu teuren Schadenersatzzahlungen, Wiederherstellungskosten, Produktivitätsverlusten und Reputationsschäden führen. Zweifeln die Kunden erst einmal am Datenschutzniveau, so zweifeln sie auch daran, ob sie sich dauerhaft auf den Managed Service Provider verlassen können. Schnell tauchen Fragen auf, ob der MSP in der Lage ist, Krisensituationen zu verhindern oder zumindest zu meistern. Das kann das Zünglein an der Waage sein, wenn sich Anwender für einen MSP entscheiden oderwenn Bestandskunden über einen Wechsel nachdenken.

MSPs, die Datenschutzdienste anbieten, müssen die Sicherheit, Zugänglichkeit, Privatsphäre, Authentizität und Sicherheit von Kundendaten jederzeit gewährleisten – und die von Ihnen gewählte Software muss dieser Aufgabe gewachsen sein.

Datenschutz für MSPs

Differenzierung durch Datenschutz

Die Integration von Lösungen für einen umfassenden Schutz der Daten Ihrer Kunden ist eine wichtiger Maßnahme mit der Sie sich in Ihrem Angebot an Managed Services von den Wettbewerbern unterscheiden können. Mit der richtigen Software stellen Sie sicher, dass die geschäftskritischen Daten Ihrer Kunden jederzeit sicher und geschützt sind und dies für den gesamten Lebenszyklus der Daten bleiben. Heute müssen solche qualitativ hochwertigen Dienstleistungen auch nicht mehr von der Bank getrennt werden, um sie sowohl für KMUs als auch für Unternehmen zugänglich zu machen.

Es gibt einige entscheidende Faktoren, die MSPs bei der Auswahl der Software-Lösungen zum Schutz Ihrer Services und der Kundendaten beachten sollten. Zu den Aspekten bei der Bewertung von Managed Service Software für Datenschutz und Datensicherheit gehören:

  • Achten Sie auf die Möglichkeit, beim Hersteller die Lösung zu testen und anhand von Demos etwas über neue Softwarekomponenten zu erfahren
  • Bringen Sie in Erfahrung, wie die Softwarekomponenten verschiedener Hersteller miteinander interagieren
  • Vernetzen Sie sich mit anderen MSPs und lernen Sie, wie einfach es ist, eine bestimmte Datenschutzlösung in andere MSP-Software und -Tools zu integrieren.

Fein funktionierende Komponenten

Angesichts der komplexen, sich ständig weiterentwickelnden IT-Umgebungen von heute lassen sich bei den Datenschutzlösungen kaum noch Konzepte nach dem Motto „One-Size-Fits-All“ finden. Standardprodukte, die allen Ansprüchen genügen, müssten ebenso komplex sein, wie die IT-Umgebungen der Anwender. Es lassen sich jedoch weitere geeignete Services in die Komponenten Ihrer Managed Service Software integrieren und dann zusammen betreiben – ohne dabei den Datenschutz zu beeinträchtigen.

Haben Sie im Rahmen dieser Thematik schon einmal darüber nachgedacht, mit einem Software-Anbieter zu arbeiten, der mehrere Lösungen für die gleiche MSP-Umgebung zur Verfügung stellt. Die führenden Anbieter bieten inzwischen verschiedene Softwarekomponenten für eine MSP-Lösungslandschaft an, so dass Sie die Komponenten und Tools nicht mehr selbst zusammenfügen müssen. Das reduziert die Risiken von Kompatibilitätsproblemen und die Zeitverschwendung beim Erlernen der einzelnen Tools.

Bietet zum Beispiel ein Anbieter von Backup-Software auch Lösungen zur Synchronisierung und Freigabe von Dateien, zur Wiederherstellung von Datenstrukturen und Systemen nach Katastrophen und Beschädigungen sowie Daten-Notariatsdienste an, mit denen die Authentizität der Daten bestätigt wird, so erhalten Sie die Services aus einer Hand. Eine derartig vereinheitlichte Lösung hilft dabei, die Datenschutzbedarfe Ihrer Kunden optimal zu bedienen. Gleichzeitig werden Sie in die Lage versetzt, Mehrwertdienste zu schaffen und den Aufwand für den Betrieb Ihrer MSP-Umgebung zu vereinfachen.

Bewerten Sie die Effizienz Ihrer MSP-Software

Ganz gleich, wie umfangreich Ihre Datenschutzdienste sind: Sie müssen einfach zu bedienen und zugleich effizient sein. Indem Sie sich zum Beispiel einfach, aber sicher anmelden und Reports über die Systemleistung und Datensicherheit anlegen können, verbessern Sie ganz entscheidend Ihre Möglichkeiten, qualitativ hochwertige Lösungen zu liefern.

Um Ihre Angebot an Managed Services in der stark frequentierten MSP-Branche hervorzuheben – und das Management der für Ihre Kunden bereitgestellten IT-Infrastruktur noch schlanker, effizienter und produktiver zu gestalten – gibt es zwei wichtige Tools, in die Sie investieren sollten:

Tools für Fernüberwachung und -Management (RMM)

Software für das RMM (Remote Monitoring and Management) stellt seine Nützlichkeit rasch unter Beweis. Solche Tools erzeugen schnell und einfach Reports und Übersichtsdarstellungen zur Arbeit der Systeme, Anwendungen und Terminals der einzelnen Kunden. Mit einer RMM-Lösung haben Sie jederzeit den Überblick über den Status der IT-Landschaft und können zeitnah auf alle auftretenden Probleme reagieren.

Sobald die evtl. aufgetretenen Schwierigkeiten ausgeräumt sind, können Si mit dem Remote Monitoring and Management Tool alle notwenidgen Ereignis-Berichte zeitnah anlegen, falls diese angefragt werden. Mit RMM sind Sie hinsichtlich der Überwachung und des Reporting der Kunden-Bedarfe stets aktuell und vertragskonform. Das erleichtert Ihnen den Alltag und kommt auch den Kunden zugute: Ihre Kunden segeln in ruhigen Gewässern – und damit werden sie Ihre Services sicherlich auch weiterempfehlen.

Tools für die Automatisierung von Professional Services (PSA)

Die Professional Services Automation (PSA) Software gewährleistet einen schnellen Zugriff auf den 24x7-Software-Support Ihrer Lieferanten. Dieser Support ist von unschätzbarem Wert, wenn die unvermeidlichen Fragen zu den Komponenten von Drittanbietern, aus denen sich Ihre Managed Services zusammensetzen, auftreten.

Viele Anbieter nutzen PSA-Tools auch als optimierendes Helpdesk- und Ticket-Tracking-System. Das verschafft den Anbietern und ihren Kunden umfassende Erkenntnisse für das Ereignis-Management. Die führenden Softwareanbieter bieten inzwischen auch professionelle Lösungen für die Dienstleistungs- und Prozess-Automation sowie Fernüberwachung und -management aller ihrer Dienste an. Mit diesen Tools können Sie schneller auf Probleme reagieren und Ihr Kundendatenmanagement zuverlässiger, effizienter und sicherer betreiben.

Fazit

Damit sich MSPs in dem härter werdenden Wettbewerbsumfeld von der Konkurrenz abheben können, ist die Fähigkeit, Kundendaten umfassend zu schützen und bei Problemen schnell und transparent zu reagieren, entscheidend. Diese Fähigkeit hängt wesentlich von den Komponenten ab, aus denen Ihre MSP-Software besteht.

Acronis Cyber Cloud for MSPs ist eine Komplettlösung für die wichtigsten IT-Prozesse. Sie ermöglichen Ihren Kunden einen reibungslosen Betrieb der Cloud-Lösungen. Der Cyberschutz dieser Lösungen ist umfassend. Acronis Cyber Cloud for MSPs schützt die Daten vor Verlust, Beschädigung, Ransomware und mehr – und damit schützt diese Lösung auch Ihren guten Ruf als MSP.

Mit Acronis Cyber Cloud in Ihrem Sortiment haben Sie eine einzige Plattform mit fünf bedarfsorientierte technologische Lösungen:

Mit Acronis Cyber Cloud werden alle Backup- und Wiederherstellungsanforderungen Ihrer Kunden mit vollständigem Datenschutz und den neuesten Innovationen – darunter fortschrittliche Blockchain- und KI-Verfahren – abgedeckt.

Sind Sie daran interessiert, mehr zu erfahren? Lesen Sie hier, was Acronis Cyber Cloud heute für MSP-Unternehmen leisten kann.

Related articles

СomparisonCloud-Storage-Services: Die Guten und die Schlechten