Kontinuierliche Datensicherung (CDP): Was Sie wissen müssen

Cyber Protect Cloud

In der heutigen Zeit sind geschäftliche Abläufe mehr als je zuvor von Daten abhängig. Ein Ausfall oder Datenverlust kann deshalb verheerende Folgen für ein Unternehmen haben. Da ein Datenverlust jederzeit auftreten kann, müssen Sie als Service Provider die geschäftskritischen Daten Ihrer Kunden so schnell wie möglich wiederherstellen.

Wie schnell der gewohnte Betrieb wiederaufgenommen werden kann, hängt dabei vom Zeitpunkt des letzten Daten-Backups ab. Unzureichende Data Protection wirft Ihre Kunden Stunden, Tage oder womöglich Wochen zurück. Zudem werden dadurch die Mitarbeiterproduktivität und das langfristige Überleben des Unternehmens erheblich beeinträchtigt.

Was ist kontinuierliche Datensicherung?

Beim kontinuierlichen oder Echtzeit-Backup, besser bekannt als kontinuierliche Datensicherung (CDP), wird durch jede Änderung, die ein Benutzer an Daten vornimmt, ein automatisches Backup dieser Daten auslöst. So wird im Grunde jede vom Benutzer gespeicherte Version gesichert. Die besondere Stärke der Lösung liegt darin, dass Sie Kundendaten auf einen beliebigen Zeitpunkt ohne Verlust von kritischen Ressourcen wiederherstellen können. Die offizielle Definition lautet: „Ein Backup-System, in dem eine Kopie jeder Änderung an einem Speichermedium während des Änderungsvorgangs gespeichert wird.“

Einfach ausgedrückt sorgt CDP dafür, dass Endbenutzer ihre laufende Arbeit nicht verlieren, weil die Lösung die vorgenommenen Änderungen in Echtzeit sichert. Near CDP- und True CDP-Lösungen Basierend auf Wiederherstellungspunktvorgaben (RPOs, Recovery Point Objectives), – oder dem maximal zulässigem Zeitraum, in dem Daten durch einen Zwischenfall verloren gehen dürfen – hat sich die kontinuierliche Datensicherung in zwei unterschiedliche Kategorien entwickelt.

  • Near CDP – Wenn ein gewisses Maß an Datenverlust hinnehmbar ist, kommt Near CDP in Frage. Diese Lösungen sind üblicherweise auf eine bestimmte Anzahl von Backups begrenzt, sodass frühere Versionen überschrieben werden.
  • True CDP – Wenn die akzeptablen RPOs Null betragen, sichern True CDP-Lösungen Daten kontinuierlich mit jeder Änderung. Echte kontinuierliche Backup-Systeme zeichnen alle Änderungen in einem Protokoll im CDP-System auf. Im Falle eines Zwischenfalls sind alle Änderungen, die die Mitarbeiter Ihrer Kunden vorgenommen haben, gesichert und können von Ihnen auf einen Zeitpunkt vor der Beschädigung oder dem Verlust der Daten wiederhergestellt werden.  

Wie funktioniert kontinuierliche Datensicherung?

Kontinuierliche Datensicherung (CDP) legt zu jeder Änderung an den Quelldaten eine Kopie auf einem separaten Ziellaufwerk an.

In der Regel befindet sich das Ziellaufwerk im selben Netzwerk wie die Quelle und ermöglicht so die schnelle Wiederherstellung aller verlorenen Kundendaten. Eine Replikation außerhalb des Firmenstandorts, bei der sich das Ziellaufwerk nicht im selben Netzwerk befindet, bietet mehr Sicherheit, führt jedoch zu höheren Latenzen.

In einigen Fällen ermöglichen Systeme für kontinuierliche Backups die Replikation an zwei Speicherorten – an einen lokalen Speicherort für die sofortige Wiederherstellung und einen Speicherort außerhalb des Firmenstandorts, um Disaster Recovery zu gewährleisten.

Acronis
Continuous Data Protection with Acronis Cyber Cloud

CDP-Datentypen Kontinuierliche Datensicherung kann Änderungen zum Beispiel an folgenden Datentypen aufzeichnen und sichern:

  • E-Mails in Posteingängen
  • Nachrichten
  • Datenbankdateien
  • Datenbankprotokolle
  • Anwendungsdaten und -dateien

Vorteile von kontinuierlicher Datensicherung

CDP ermöglicht die sichere Speicherung der Daten Ihrer Kunden und bietet viele Vorteile – doch hält die Technologie auch einige Herausforderungen bereit.

Vorteile

  • Jede Änderung wird aufgezeichnet und gesichert, sodass Sie sie im Änderungsprotokoll wiederfinden und die Daten auf jeden beliebigen Zeitpunkt wiederherstellen können.
  • Alle Datentransaktionen bleiben erhalten – ein wichtiger Punkt für Kunden in regulierten Branchen, die Compliance-Anforderungen einhalten müssen, und insbesondere zur Forensik bei Sicherheitszwischenfällen relevant.
  • Backups können beliebig oft an ein Datenzentrum repliziert werden. Dieser Punkt spielt eine wichtige Rolle für Ihre Disaster Recovery-Services.
  • Wenn Sie über mehrere Backup-Kopien aller Dateien verfügen, können Sie Systeme ohne Datenverlust auf eine beliebige Version zurücksetzen.

Herausforderungen

  • Für CDP werden schnelle Laufwerke benötigt, was gegebenenfalls erhebliche Investitionen in physische Laufwerke erfordert.
  • Der Datenumfang steigt exponentiell, da alles schrittweise gesichert wird. Daher können Leistungs- und Stabilitätsprobleme bei wichtigen Datenressourcen auftreten.  

Zusammenfassung

Der Acronis Agent erstellt eine Liste wichtiger Applikationen, die von Ihren Kunden häufig genutzt werden (und deren Daten unbedingt gesichert werden müssen). Anschließend überwacht er jede Änderung an den Applikationen in dieser Liste und sichert sie kontinuierlich zwischen festgelegten Backup-Zeitpunkten, sodass keine Daten verloren gehen – die RPOs gehen somit beinahe gegen Null.

In Kombination mit Cyber Protection, bietet Ihnen diese Lösung erstklassige Data Loss Prevention- und Recovery-Services.  

Mehr von Acronis